Règles strictes pour les fans de lEintracht en Belgique

Reisebeschränkungen für Eintracht Frankfurt Fans bei Union Saint-Gilloise Spiel in Belgien

Strenge Auflagen für die Fans von Eintracht Frankfurt

Für die Fans von Eintracht Frankfurt stellt die Reise zum Conference-League-Spiel bei Union Saint-Gilloise eine Herausforderung dar, was alte Erinnerungen weckt.

Die Anhänger von Eintracht Frankfurt, die sich auf den Weg nach Belgien machen, werden mit strengen Auflagen konfrontiert. Das gemütliche Erlebnis, durch die Stadt zu schlendern und dann das Stadion zu besuchen, bleibt vor dem Hinspiel der K.-o.-Runden-Play-offs bei Union Saint-Gilloise nur ein Traum. Die 1200 SGE-Fans, die ein Ticket ergattert haben, sehen sich mit Auflagen konfrontiert, die es in sich haben.

Die belgischen Behörden haben rund um das Spiel im Lotto Park, das am Donnerstag um 18.45 Uhr stattfindet, ein Betretungsverbot für die Gemeinde Anderlecht erlassen. Fans von Eintracht Frankfurt sowie Personen, die sich als solche zu erkennen geben, dürfen sich vom 14. Februar, 10 Uhr, bis zum 16. Februar, 10 Uhr, nicht in der gesamten Gemeinde Anderlecht aufhalten, wie die SGE mitteilte.

Mögliche Konsequenzen und Einschränkungen

Wer gegen diese Regelung verstößt, riskiert, für bis zu 24 Stunden in polizeilichen Arrest genommen zu werden. Es ist sogar nicht ausgeschlossen, dass das Betretungsverbot kurzfristig erweitert wird, so die Informationen des Klubs. Alle Ticketinhaber müssen sich am Donnerstag zwischen 14 und 15 Uhr an einem festgelegten Meeting Point einfinden, von wo aus der Transfer zum Stadion organisiert wird. Eine individuelle Anreise ist nicht gestattet.

Parallelen zu vergangenen Ereignissen

Die strengen Auflagen erinnern an die vielen Hindernisse, mit denen Auswärtsfans im Europapokal immer häufiger konfrontiert werden. Sie wecken auch bei Eintracht Frankfurt unangenehme Erinnerungen: Im September 2018 wurde für das Europa-League-Spiel bei Olympique Marseille ein Betretungsverbot gegen Frankfurter Anhänger ausgesprochen, gegen das der Klub zunächst erfolglos vorging. Erst mehr als drei Jahre später stellte ein Berufungsgericht fest, dass das Verbot « unnötig und unverhältnismäßig » war und somit « rechtswidrig » gewesen sei. Daher wirft auch der Erlass der belgischen Behörden Fragen auf.

Frequently Asked Questions (FAQs)

1. Warum wurde ein Betretungsverbot für die Gemeinde Anderlecht erlassen?

– Das Betretungsverbot wurde rund um das Spiel bei Union Saint-Gilloise zum Schutz der öffentlichen Ordnung erlassen.

2. Welche Konsequenzen drohen bei einem Verstoß gegen die Auflagen?

– Personen, die gegen die Auflagen verstoßen, können bis zu 24 Stunden in polizeilichen Arrest genommen werden.

3. Warum müssen alle Ticketinhaber sich an einem Meeting Point einfinden?

– Die zentrale Anreise ermöglicht es, einen geordneten Transfer zum Stadion zu organisieren und individuelle Anreisen zu vermeiden.

4. Gibt es Parallelen zu vergangenen Spielen der Eintracht im Europapokal?

– Ja, bereits in der Vergangenheit wurden Eintracht-Fans mit ähnlichen Betretungsverboten konfrontiert, insbesondere bei Auswärtsspielen.

5. Welche Bedenken äußerte die Eintracht bezüglich der Auflagen?

– Die Eintracht kritisierte die Auflagen als möglicherweise übermäßig streng und nicht angemessen im Verhältnis zur Situation.

6. Wurde das Verbot gegen die Frankfurter Fans in Marseille für rechtswidrig erklärt?

– Ja, ein Berufungsgericht stellte fest, dass das Betretungsverbot gegen Frankfurter Anhänger in Marseille rechtswidrig war.

Benjamin Lambert

Journaliste engagé depuis plus de 10 ans, Benjamin Lambert a consacré sa carrière à l'investigation et à la révélation des problématiques sociales majeures. Ayant contribué significativement à des médias réputés, il met désormais son expérience au service de BelgiumTribune.be, explorant des sujets captivants et éclairant des enjeux cruciaux de la société à travers ses articles percutants.

Tu pourrais aussi aimer